Schriftzug
Home Kontakt Links Archiv AG Schmetterlinge  
wer wir sind häufige Fragen Themen unsere Natur  
Meinung
 
Geier in Deutschland
 

 
 
 
 

Aktuelles, Nachrichten und Tipps:

 

Termine:

 


Ein Raupenfund vom Windenschwärmer (Agrius convolvuli) ist immer etwas Besonderes. Und wenn sie wie hier Ende Juli verpuppungsreif über den Weg läuft, wird sie sich sogar noch in diesem Jahr zum Falter entwickeln können.
Windenschwärmer sind Wanderfalter aus Südeuropa, die hier im Spätfrühjahr auftauchen. Aus den Juli-Raupen schlüpfen Falter, die sich paaren, Eier legen und dann wieder über die Alpen nach Süden ziehen. Die aus diesen Raupen entstehenden Puppen überleben jedoch unseren Winter in der Regel nicht. Foto: Herbert Fuchs, 22.07.2018


Nachrichten aus der Region

Moore leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz
Über die Bedeutung von Mooren als Lebensraum informiert die Ausstellung des NABU und der Stadt Hechingen. Am Freitag fand die Eröffnung im Foyer des Rathauses statt. Lesen Sie mehr im ▶▶ Schwarzwälder Boten und in der ▶▶ Hohenzollerischen Zeitung
Übrigens: Der NABU Haigerloch besucht am Sonntag den Federsee. Wer auch mitfahren möchte, meldet sich schnell an. Näheres unter Termine.

Rosenkäfer beim Schwalbenturm
Dichtes Gedränge herrscht am Schwalbenturm in Täbingen: Die ersten Mehlschwalben beziehen den 2017 neu errichteten Turm. Staunend beobachten die "Rosenkäfer", eine Kindergruppe der Naturschutzjugend (NAJU) aus Rosenfeld, das Geflatter. >> Schwarzwälder Bote

NABU wirbt um neue Mitglieder
In den nächsten Wochen werden junge Studierende im Auftrag des NABU in den Städten und Gemeinden im Zollernalbkreis unterwegs sein und um Unterstützung werben. Sie sind an der Kleidung zu erkennen und haben einen Ausweis bei sich. ▶▶ Mehr

Nisthilfen für Schwalben
Erfreulicherweise steigt im Kreis die Nachfrage nach Schwalbennestern und nicht jede*r weiß, wohin man sich wenden kann. Der NABU Zollernalb hat nun auf seiner Internetseite ein Angebot gemacht. ▶▶ Mehr


Aus der Welt der Pflanzen und Tiere

Virus macht Papageien weltweit federlos
Ursprünglich kam die Feder- und Schnabelkrankheit der Papageien nur in Australien vor. Durch den Tierhandel hat sie sich ausgebreitet und bedroht seltene Arten. ▶▶ Mehr

Kleine Tiere, große Wirkung: Wirbellose halten Ökosysteme am Laufen
Ob groß oder klein - pflanzenfressende Tiere wie Hirsche, Murmeltiere, Mäuse, Schnecken oder Insekten spielen eine zentrale Rolle im Ökosystem Wiese. Insbesondere wenn die Wirbellosen fehlen, zerfallen Nahrungsnetze und Nährstoffkreisläufe; das Ökosystem bricht zusammen. Dies zeigen die Resultate einer Studie der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL im Schweizerischen Nationalpark. ▶▶ http://idw-online.de/de/news701882

Städte machen einheimische Eidechsen zur Minderheit
Studie der Universität Trier: Bestände schrumpfen auf bis zu zehn Prozent
▶▶ http://idw-online.de/de/news701746

Weiterer Fernsehtipp: NaturNah: Dem Uhu auf der Spur Film von Ralf Bartels
Thomas Grünkorn ist Biologe. Er kennt sich wie kaum ein anderer in den Horsten von Greifvögeln aus, denn Hunderte davon besucht er jedes Jahr zu Forschungszwecken. Er beringt Jungvögel bedrohter Arten wie Seeadler und Rotmilan. Vor gut zwei Jahren sind ihm im Zuge eines Forschungsprojekts zum Rückgang des Mäusebussards spektakuläre Aufnahmen gelungen. Darin ist zu sehen, wie Uhus die Nester von Mäusebussarden systematisch plünderten. Jetzt hat der Biologe den Uhu, die größte Eulenart in Deutschland, zum Objekt seiner Forschung gemacht. Termin: Dienstag, 25.09.18 18:15 - 18:45 Uhr NDR Fernsehen. ▶▶ Mehr


Mitteilungen der Naturschutzverbände

Schwalben ziehen fort – die Probleme bleiben hier
Tausende Mehl- und Rauchschwalben machen sich derzeit auf den weiten Weg in ihre Winterquartiere jenseits der Sahara. "Beide Schwalbenarten sind auf der bundes-deutschen Roten Liste angekommen. Das ist ein alarmierendes Signal", sagt Gerhard Bronner, der Vorsitzende des Landesnaturschutzverbandes Baden-Württemberg, im Vorfeld einer öffentlichen Tagung zur Stadtnatur, zu der der LNV im November nach Stuttgart einlädt. ▶▶ Mehr


Was sonst noch interessiert

Aus Holzabfällen erfolgreich erneuerbares Gas produziert
Karlsruher Forschern ist es mit einer Pilotanlage für Waben-Methanisierung gelungen, aus einem aus Biomasse hergestellten Synthesegasgemisch hochwertiges und damit anwendungsfreundliches erneuerbares Methan zu produzieren. Der in Fachkreisen SNG (Synthetic Natural Gas) genannte Energieträger eignet sich sowohl als Brennstoff für Blockheizkraftwerke und Heizungsanlagen als auch als Treibstoff für Autos oder Lkw und ist dem fossilen Erdgas qualitativ ebenbürtig. ▶▶ http://idw-online.de/de/news701966

Ausnahmen für Unternehmen bei EEG-Umlage senken die Zahlungsbereitschaft
Die Ausnahmeregelung für stromintensive Unternehmen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist seit Jahren umstritten. Eine neue Studie des Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung zeigt nun, dass solche indirekten Subventionen die Zahlungs-bereitschaft von privaten Haushalten beeinflussen: Würden die Ausnahmeregelungen für Unternehmen wegfallen, könnte die Akzeptanz für die Kosten der Energiewende demnach deutlich zunehmen.
▶▶ http://idw-online.de/de/news701940

Ökokrieger gegen Seeadler?
Greenpeace energy will gegen den Widerstand von Naturschützern Windkraftanlagen durchsetzen, die Seeadler bedrohen. Ein Interessenkonflikt ▶▶ Mehr

 

* * * * * * * * * * * * * * *

Die Informationen auf dieser Seite wurden unserem kostenlosen Newsletter entnommen. Wenn Sie "automatisch" informiert werden wollen, dann ist ein Newsletter-Abo am einfachsten: Schicken Sie uns mit folgendem Link eine kurze E-Mail und wir werden Sie in den Verteiler aufnehmen:

Erläuterung:
Seit Februar 2018 gibt es ein geändertes Verfahren und die Neubestellung des Newsletters folgt den präzisierten Bestimmungen des Datenschutzes. Wir werden also Ihre angegebene E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des Newsletters verwenden und außer dieser keine weiteren Informationen dazu speichern – auch wenn Sie uns z.B. Ihren Namen und Ihre Postadresse bekannt gegeben haben. Alles Weitere finden Sie erklärt, wenn Sie den "Newsletter-Bestellung"-Link anklicken und den Text aufmerksam bis zu Ende lesen.

Und nicht zu vergessen:
Informationen darüber, wie Sie uns und unsere Arbeit unterstützen können, finden Sie hier.

 

 

▶▶ Programme der Verbände

Update: 21. September 2018

aktualisierte Themen:
> Meinungsäußerungen
> Neue Berichte
> Geier-Meldungen
> neue Schmetterlings-Fotos


▶▶ zuletzt bearbeitete Seiten

 

 

Übrigens:
Wir sammeln nach wie vor Handys für das NABU-Havel-Projekt. Mehr ...

 

Suchen Sie etwas auf unserer Seite? Versuchen Sie's mal hier:

 

Online-Vogelführer

Online-Vogelführer Amsel, Drossel, Fink oder Star? Mit wenigen Klicks lassen sich 225 heimische Vogelarten online bestimmen. Mehr beim NABU ...

 

Recycling von Toner und Tinten-Patronen

Umweltherz fuer Tonerkartuschen / Tintenpatronen

 

Ältere Nachrichten und Tipps finden Sie hier.

 

zum Seitenanfang

Impressum/ Haftungsausschluss Datenschutzerklärung

Naturschutzbüro Zollernalb e.V. - Geislinger Straße 58 - 72336 Balingen - Fon 07433-273990 - Fax 07433-273989 - E-Mail