Schriftzug
Home Kontakt Links Archiv AG Schmetterlinge  
wer wir sind häufige Fragen Themen unsere Natur  
Meinung
 
Geier in Deutschland
 

 
 
 
 

Aktuelles, Nachrichten und Tipps:

 

Termine:

 


Der Gartenrotschwanz (Phoenicurus phoenicurus) ist sicherlich einer der schönsten einheimischen Vögel. Leider ist er in den letzten Jahren aus etlichen Gebieten im Zollernalbkreis verschwunden und so kann man von Glück sagen, wenn man solch ein Prachtexemplar einmal vor die Linse kriegt. Der Obstwiesenbewohner steht als Höhlenbrüter in unmittelbarer Konkurrenz z.B. zur Kohlmeise und oft findet er keine freie Bruthöhle mehr vor, wenn er aus dem Winterquartier zurückkehrt. Und selbst bauen kann er nicht ... Foto: Ernst Haug, 31.05.2018


Nachrichten aus der Region

Mottenschau am Leuchtturm am Freitag mit Änderungen
Wegen Terminüberschneidungen muss der am Freitag 20.07. geplante Nachtfalter-Lichtfang von NABU und BUND kurzfristig ein wenig anders organisiert werden: Dirk Mezger von der AG Schmetterlinge ist leider ohne weitere Helfer vor Ort und wird erst gegen 20.30 Uhr kommen können. Wer trotzdem gerne grillen möchte, müsste sich deshalb selbst um das Feuer usw. kümmern. Alles Weitere läuft wie geplant - siehe Termine.

Dank NABU lernen Schüler eine Menge über die Biologie der Insekten
Seit Beginn des gerade zu Ende gehenden Schuljahrs hat sich eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der Realschule Winterlingen und der Naturschutzbund-Gruppe Albstadt angebahnt. Jetzt erhielt die Schule einen Bienenkoffer. ▶▶ Zeitungsbericht

Plakette "Lebensraum Kirchturm" für Harthausen
Einer kleinen Gruppe von fünf Vogelfreunden in Harthausen ist es zu verdanken, dass der Turm der Kirche St. Mauritius in Harthausen nun einen Nistkasten für Turmfalken respektive Schleiereulen beherbergt. Der NABU Albstadt hat nun die Kirchengemeinde mit der Plakette "Lebensraum Kirchturm" ausgezeichnet. Mehr beim ▶▶ SchwaBo

Aus dem NABU-Vogelschutzzentrum Mössingen: Störche-fressender Uhu
Ein Uhu, der Störche frisst, ist bei Freiburg aufgefallen. Als er schließlich eingefangen werden konnte, weil er sich in einen Schuppen zurückgezogen hatte, kam er ins NABU-Vogelschutzzentrum Mössingen. Dort wurde festgestellt: Der Uhu sieht nicht mehr richtig. Das SWR-Fernsehen berichtete: ▶▶ zum Filmchen

Die BUND-Ausstellung "Schmetterlingsland Baden-Württemberg" in Reutlingen
Die interessante ▶▶ Ausstellung, die im Rahmen des "Schmetterlingsjahr 2015" auch schon im Landratsamt in Balingen gezeigt wurde wird vom 20.07. bis 08.09.2018 im Umweltbildungszentrum Listhof Reutlingen, Friedrich-List-Hof 1, 72770 Reutlingen zu sehen sein.

Mitteilungen des BUND Regionalverbands Neckar-Alb
Barbara Lupp von der Regionalgeschäftsstelle des BUND teilt mit: Die neue BUND RV-Homepage ist noch im Aufbau, aber (trotzdem) lesenswert. Aktuelle Beiträge zu den Themen Stadtgrün, Klimaschutzoffensive, zur Sarchhalde oder zur GSS-Klimawerkstatt finden Sie unter ▶▶ https://www.bund-neckar-alb.de/aktuelles/.
Im Rahmen des BUND-Projektes "Vogelschlag am Glas" fand Anfang Juli eine Tagung statt. Deren spannenden Vorträge jetzt online: ▶▶ Mehr

Mäharbeiten kontra Artenschutz (Satire mit ein bisschen Biss)
Alljährlich wenigstens zweimal werden hierzulande die Wiesen gemäht. Wohlgemerkt, die "normalen", also nicht die, die der Silagegewinnung für die Landwirtschaft dienen sollen. Und das ist zur Erhaltung des Grünlands auch wichtig und richtig so.
Jetzt, Anfang Juli, ist nahezu alles abgemäht, was nach Grünland aussieht. Und weil die Maschinen so schnell und so effektiv sind, können bunte Wiesen, die noch vor kurzer Zeit der Insektenwelt, z.B. den Schmetterlingen, Wildbienen und Schwebfliegen, reichhaltig Nektar anbieten konnten, innerhalb kürzester Zeit komplett blütenleer sein. Lesen Sie ▶▶ hier weiter.


Nachrichten aus Baden-Württemberg

Unterschutzstellung begrüßt: LNV-Stellungnahme zu vier FFH-Verordnungen
Aufgrund der EU-Klage gegen Deutschland wegen unvollständiger Umsetzung der FFH-Richtlinie muss auch das Land die FFH-Gebiete förmlich als Schutzgebiete nach nationalem Recht ausweisen. Dies geschieht in vier Sammelverordnungen, einer pro Regierungsbezirk. Der LNV begrüßt in seiner Stellungnahme diesen überfälligen Schritt. Er macht jedoch auch beispielhaft auf Mängel z.B. bei der Gebietsabgrenzung (nicht immer nach fachlichen Kriterien), bei den Erhaltungszielen und fehlender Vernetzung der Gebiete aufmerksam. ▶▶ Mehr


Für junge Naturschützer

Korsika-Freizeit der NAJU vom 21.08.2018 bis 05.09.2018 noch freie Plätze
Letzte frei Teilnahme-Plätze gibt’s bei der diesjährigen Korsika-Freizeit unserer NAJU Baden-Württemberg. Die Freizeit für Jugendliche ab 16 startet mit dem Bus ab Stuttgart. Gemeinsam in einer Kleingruppe erkunden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und das NAJU-Team die Mittelmeerinsel und ihre Kultur: Zu Fuß und mit der Bahn wird die vielfältige Landschaft von Korsika durchstreift. Das Wandern, Baden, die Städtebesuche und auch das Bahnfahren hinterlässt garantiert auch dieses Jahr bleibende Eindrücke. ▶▶ Mehr

Basteltipp: Wie man gefiederten Nachwuchs fördert!
Alle Vögel sind bald da! Aber bevor die klassischen Zugvögel wieder durch die Hecken huschen, haben andere längst mit der Familienplanung begonnen und suchen nach günstigem Wohnraum. Nistkästen sind eine wunderbare Möglichkeit das Familienleben zumindest der Höhlenbrüter hautnah mitzuerleben. ▶▶ weiter im birdnet.de


Aus der Welt der Pflanzen und Tiere

Fernsehtipp: 360° Geo Reportage - Die Geier sind zurück
Über den Schluchten und Gebirgszügen Südfrankreichs ziehen seit einigen Jahren wieder Geier ihre Runden: Gänsegeier, Mönchsgeier, Bartgeier. Und das nur dank des unermüdlichen Engagements einer Handvoll passionierter Geierexperten. Das Revier der gigantischen Vögel bietet eine atemberaubende Kulisse: die Verdonschlucht und der Vercors. "360° Geo Reportage" beobachtet die Greifvögel in den traumhaft schönen Bergwelten Südfrankreichs aus großer Nähe. Ein absolut sehenswerter Film. Sendetermin: Sonntag, 29.07.2018, 19:30 - 20:15 Uhr auf arte. ▶▶ Mehr

Alpensegler ins Nest schauen
Der NABU Freiburg in Person von Mathias Schmidt war 1997 beteiligt an der Installation mehrerer Nistkästen für Alpensegler an der Uni Freiburg. In zwei Nistkästen kann mit Hilfe einer Webcam das Brutgeschehen verfolgt werden. Aktuell sind dort junge Alpensegler zu sehen. Klicken sie doch mal hin: ▶▶ zur Webcam

Die Nilgans — Neubürger oder Bestandteil unserer Vogelwelt?
Nur wenige Vogelarten erhalten derart viel mediale Aufmerksamkeit wie die Nilgans. Dabei spielen meistens Abneigungen und Vorurteile gegenüber dieser Vogelart eine Rolle, die jedoch meistens unbegründet sind. ▶▶ Mehr


Mitteilungen der Naturschutzverbände

114 Euro zahlt jeder EU-Bürger für verfehlte Agrarpolitik
Unsere Landschaften bluten aus. Vögel verstummen, Insekten sterben, das Grundwasser ist belastet. Die jährlich 58 Milliarden Euro an Agrarsubventionen müssen endlich für eine Landwirtschaft ausgegeben werden, von der auch Natur, Umwelt und Verbraucher profitieren. Jeder zahlt jährlich 114 Euro für diese verfehlte Agrarpolitik! ▶▶ Mehr

NABU ruft Bauernverband zum längst fälligen Kurswechsel auf
Aus dem aktuellen Newsletter des NABU: "Der DBV muss seinen Kurs grundlegend ändern. Andernfalls drohen weite Teile des ländlichen Raums zu leblosen Produktionsflächen zu veröden." ▶▶ Mehr


Was sonst noch interessiert

Bayer schlägt zurück: die neuen Super-Pestizide
Lisa Lehmann und Yves Venedey von Campact schreiben: "Bayer-Monsanto ist auf Bienenjagd. Gerade erst hat die EU drei Neonikotinotide verboten, weil sie Hummeln, Bienen und Schmetterlinge töten. Jetzt legt der Chemiegigant einfach mit der nächsten Pestizidmischung nach – wieder ist sie tödlich für Bienen. Sie wirkt besonders perfide. Man behandelt das Saatkorn, und das Nervengift wirkt in allen Teilen der Pflanze: Stängel, Blätter und Blüte werden giftig. Bis August müssen wir die Zulassung verhindern." Weitere Infos und einen Appell gibt's ▶▶ hier.

Mit der Politik gegen das Insektensterben?
Das Bundesumweltministerium will mit einem Aktionsprogramm Insekten besser schützen. Das ist gut, aber was daran soll neu sein - und was erreicht werden?, fragt Gunther Willinger.
▶▶ Mehr

 

* * * * * * * * * * * * * * *

Die Informationen auf dieser Seite wurden unserem kostenlosen Newsletter entnommen. Wenn Sie "automatisch" informiert werden wollen, dann ist ein Newsletter-Abo am einfachsten: Schicken Sie uns mit folgendem Link eine kurze E-Mail und wir werden Sie in den Verteiler aufnehmen:

Erläuterung:
Seit Februar 2018 gibt es ein geändertes Verfahren und die Neubestellung des Newsletters folgt den präzisierten Bestimmungen des Datenschutzes. Wir werden also Ihre angegebene E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des Newsletters verwenden und außer dieser keine weiteren Informationen dazu speichern – auch wenn Sie uns z.B. Ihren Namen und Ihre Postadresse bekannt gegeben haben. Alles Weitere finden Sie erklärt, wenn Sie den "Newsletter-Bestellung"-Link anklicken und den Text aufmerksam bis zu Ende lesen.

Und nicht zu vergessen:
Informationen darüber, wie Sie uns und unsere Arbeit unterstützen können, finden Sie hier.

 

 

▶▶ Programme der Verbände

Update: 19. Juli 2018

aktualisierte Themen:
> Meinungsäußerungen
> Neue Berichte
> Geier-Meldungen
> neue Schmetterlings-Fotos


▶▶ zuletzt bearbeitete Seiten

 

 

Übrigens:
Wir sammeln nach wie vor Handys für das NABU-Havel-Projekt. Mehr ...

 

Suchen Sie etwas auf unserer Seite? Versuchen Sie's mal hier:

 

Online-Vogelführer

Online-Vogelführer Amsel, Drossel, Fink oder Star? Mit wenigen Klicks lassen sich 225 heimische Vogelarten online bestimmen. Mehr beim NABU ...

 

Recycling von Toner und Tinten-Patronen

Umweltherz fuer Tonerkartuschen / Tintenpatronen

 

Ältere Nachrichten und Tipps finden Sie hier.

 

zum Seitenanfang

Impressum/ Haftungsausschluss Datenschutzerklärung

Naturschutzbüro Zollernalb e.V. - Geislinger Straße 58 - 72336 Balingen - Fon 07433-273990 - Fax 07433-273989 - E-Mail